Gbs ohne Eiweisserhöhung möglich???

deeka84, Freitag, 02. Februar 2018, 19:34 (vor 169 Tagen) @ Willi123
bearbeitet von deeka84, Freitag, 02. Februar 2018, 19:42

Hallo,
ich bin September 17 auch an Gbs erkrankt in der ersten Punktion war alles unauffällig( 1 Woche nach Symptombeginn) und jetzt im Januar gabs eine zweite, um wegen meiner wiederkehrenden Rückfalle Cidp zu bestätigen, aber auch unauffällig, wobei die Ärzte sagen, dass es "wieder" unauffällig sei und es zwischendurch bestimmt erhöht war. Alles andere spricht bei mir für GBS, eine Woche zu nahezu voller Lähmung inkl. Gesichtsmuskeln. C.Jejuni Erreger im Blut. Neurographie zeigt Demyliesierung und ich spreche gut auf Immunglobulinthearapie an.
Die Ärzte denken die Länge der Immunantwort und Aktivität ist untypisch lang.Der behandelnde Neurologe in Seesen hat sich mit Uniklinik-Göttingen ausgetauscht und die hätten bestätigen können, dass Verläufe, denen eine C.Jejuni Erreger voraus gegangen ist, öfter hartnäckiger sind und atypisch verlaufen können.
Aber die Abstände der Globuline werden jetzt schon größer und die Dosis geringer bei besserer Neurographie und ich werde immer mobiler.
Ich hoffe ich bin das Ding bald los, bin erst 33.
Ich drücke dir die Daumen, dass du eine Diagnose bekommst.
P.S.

CK kann auch bei GBS erhöht sein, ich hatte alsSportler öfter erhöhte CK-Werte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum