GBS mit 33, mein Leben steht Kopf

biker57, Freitag, 09. Februar 2018, 09:19 (vor 162 Tagen) @ SurferM56

Hallo SurferM56
Ich war vor 5 Wochen bei einem Orthopäden, der seltsamerweise
auch ähnlich betroffen ist.
Er sagte mir, Schauen Sie nicht zurück und trauern Sie einem
Kraftvollen, Vitalen Leben nicht hinterher.
Aber vermeiden Sie weit in die Zukunft zu planen um etwas
erreichen zu wollen, das evtl nicht mehr erreichbar zu sein
scheint.
Es gibt ein Leben vor der Erkrankung, das man als schöne Erinnerung
abhacken soll, und ein Leben mit der Erkrankung, wobei man sich
immer den aktuellen Tag als Messpunkt oder so ähnlich nehmen soll.
Geht es einem heute besser als gestern, soll man sich daran erfreuen.
Trauert man den vergangenen Jahren hinterher, oder ist man ständig
damit beschäftigt, was man bis in 6 Monaten alles erreichen will,
aber die Fortschritte diesen Erwartungen nicht entsprechen, fällt
man vielleicht in ein Psychisches Loch, und gerade das muss vermieden
werden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum