schwerer Fall von GBS - ich brauche Rat, Mut und Hoffnung

biker57, Freitag, 30. März 2018, 09:27 (vor 21 Tagen) @ Anja

Ich weis nicht, ob es bei diesen Erkrankungen schon
mal vorkam, dass jemand ein Dauerpflegefall wurde (???)

Daher: Die Chancen dass es besser wird sind gut.

Allerdings kann man nur sagen: Es wird besser.

Die Frage, wie gut es einem nach 3, 5, oder 30 Monaten geht
kann einem niemand sagen.
Ich hörte von 20 - 30% die Restfolgen behalten.
Mit diesen Restfolgen kann man denke ich bei angepasstem
Lebenstil relativ gut klar kommen.

Erzwingen(!!!) kann man den alten Zustand vor der Erkrankung nicht.

Ich habe diese Erfahrung selbst gemacht, indem ich meine sportlichen
Grenzen über Wochen täglich weiter ausreizte.

Hinterher hatte ich über 6 Monate Probleme mit Muskelschmerzen,
Einschränkungen bei Kraft, Ausdauer usw.

Ich denke es ist auch wichtig, sich bei der Ernährung Gedanken
zu machen.

(Diabetes 2)

Zucker, schlechte Kohlenhydrate usw schaden den Nerven.
Können eine Polyneuropathie begünstigen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum