Rückbleibsel nach Jahren

Alexa, Donnerstag, 19. April 2018, 12:36 (vor 93 Tagen) @ Alexa

Hallo biker und Sonnenblume, danke für eure Antworten. Nach der Erkrankung bin ich einige Jahre viel geradelt. Seit 3 Jahren gehe ich 3 mal in der Wochen walken. Eine Physiotherapeutin zu der ich einmal im Monat gehe, begleitet mich gelegentlich beim walken. Seit ich dies mache habe ich etwas weniger Mühe mit gehen und einen etwas weniger auffälligen Gang, darum ist mir dies sehr wichtig. Radfahren wäre sicher eine gute Ergänzung und Krafttraining würde sicher auch nicht schaden.
Vitamin B Komplex nehme ich immer wieder, es nützt gegen meine, zum Teil starke Zuckungen in den Beinen die ich nachts immer wieder habe.
Mein Blutzucker ist in Ordnung, wurde vor kurzem angeschaut.

Beste Grüsse Alexa


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum