behinderungsausweis 20%

patrick @, Freitag, 20. Oktober 2017, 19:32 (vor 218 Tagen)

hey!

mach langen hin und her, habe ich vor 10 monaten einen behinderungsausweis beantragt.
heute, habe ich den bescheid bekommen und 20% bewilligt bekommen.
irgendwie, finde ich es etwas wenig?
so habe ich ja noch nicht mal kündigungsschutz?
ich soll meinen gelernten beruf (heizung/sanitär) nicht mehr ausüben wegen der krankheit.
die rentenversicherung, will das ich eine massnahme teilnehmen, wo sie mich mit praktikums und geldzuschüsse in firmen vermitteln.
kündigungsschutz wäre also echt sinnvoll, oder???
auch die kraft in den beinen und händen lässt auch noch sehr zu wünschen übrig...:-(
wie läuft das mit dem wiederspruch, hat hier jemand etwas ahnung, wie ich weiter vorgehe?

mfg patrick

behinderungsausweis 20%

patrick, Montag, 23. Oktober 2017, 14:11 (vor 215 Tagen) @ patrick

hey!

hat hier jemand erfahrung, mit einen wiederspruch?
wie findet ihr den widerspruch oder muss man ihn noch näher ins detail gehen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Einschätzung meiner gesundheitlichen Situation wird den tatsächlichen Gegebenheiten insgesamt nicht gerecht. So führen das Gullian Barre Syndrom einerseits zu körperlichen Einschränkungen. Diese äußern sich insbesondere wie folgt: Einschränkung in der Motorik (sowohl Grob- als auch Feinmotorik), schnelle Erschöpfung, ständige Schmerzen, Probleme beim Gehen, Kraftverlust seit der Krankheit, Zittern. Hinzu kommen erhebliche psychische Belastungen: Zukunftsangst (da ich meinen gelernten Beruf (Heizung/Sanitär) nicht mehr arbeiten soll), Depressionen, Angst das die Krankheit wiederkommt und auch Frust. Das Ausmaß meiner Behinderung in der Gesamtheit wurde bei Ihrer Entscheidung nicht ausreichend gewürdigt.
Daher bitte ich, den Vorgang zu prüfen und eine neue Entscheidung über die Höhe des GdB zu treffen. Sofern erforderlich, werde ich für eine Begutachtung durch Ihren Versorgungsärztlichen Dienst oder eine andere Stelle gerne vorstellig.

behinderungsausweis 20%

Sonnenblume, Samstag, 28. Oktober 2017, 11:36 (vor 210 Tagen) @ patrick

Hallo Patrick!
Du hast in dem Brief gut beschrieben wie du dich fühlst.
Ich habe mir bei unserem VDK seinerzeit Hilfe geholt, die haben das für mich in die Wege geleitet. Ich musste dann zur ärztlichen Untersuchung und konnte meinen Status von 60% behalten. Ich weiss nicht ob du da Mitglied bist, ist ja auch nicht jedermans Sache, aber ich dachte die haben ja mehr Ahnung davon als ich. Ich war ja vorher nie krank und musste so was nicht wissen. Ich war froh dort Hilfe zu bekommen.

Gruß Sonnenblume

behinderungsausweis 20%

biker57, Dienstag, 26. Dezember 2017, 09:35 (vor 151 Tagen) @ patrick

Wie alt bist Du ?
Bis jetzt Dauerhaft Krank geschrieben ?
Solltest Du Ende 50 sein, könntest Du Antrag auf EU Rente stellen.
Ich bin seit 1,5 Jahren Krankgeschrieben, und 40% bewilligt bekommen. (MFS)
Nun hat mich die Krankenkasse ausgesteuert, und die AfA hat mir ein Formular
zugeschickt, um EU Rente zu beantragen. (Bin 60)
Es sei nicht abzusehen, dass ich in den kommenden Monaten wieder Arbeitsfähig
werde.
Vielleicht blöder Vorschlag, aber solltest Du noch 8 Monate weiterhin
Krankgeschrieben sein, warte ab was passiert.
Warte mal ab was Dir andere noch raten.
Ich denke der Knackpunkt ist Dein Alter, und die Dauer Deiner Arbeitsunfähigkeit.

behinderungsausweis 20%

lotte78, Donnerstag, 22. Februar 2018, 10:35 (vor 93 Tagen) @ patrick

Hi,
also in deinem Fall waere ein Kuendigungsschutz natuerlich mehr als vorteilhaft. ich wuerde an deiner Stelle nochmal nachfragen, warum das ueberhaupt so wenig ist. Bei so einer Krankheit duerfte es eigentlich nicht der Fall sein. Das tut mir echt leid, dass es mit der Kraft langsam nachlaesst, das wuenscht man keinem...

behinderungsausweis 20%

zahngerhard, Freitag, 13. April 2018, 13:30 (vor 43 Tagen) @ lotte78

Ich würde ebenfalls nochmal anfragen und eine deutliche Begründung hören wollen, wieso es denn so wenig ist.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum