IVIG subkutan ??

Iris Sch., Mainz, Sonntag, 25. Februar 2018, 08:26 (vor 174 Tagen)

Hallo zusammen, ich habe ein Frage zu Subkutan Gabe der IVIG´s .!!
Meine Neurologin meinte ab Sommer wäre es möglich, dass ich selbst spritze. Sie findet es einfacher, man kann es in kürzeren Abständen und es dauert nicht so lange wie besher die Infusion:-( für mich ist ein großer Schritt ins Positive. !
Hat jemand von euch Erfahrung und kann mich etwas Informieren, wie läuft das ab, liegen die Ampullen kühl und einmal in der Woche spritzt man oder oder???
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und kommt gut durch die Kälte
Liebe Grüße
Iris

IVIG subkutan ??

Rainer Zobel @, Montag, 26. Februar 2018, 17:45 (vor 172 Tagen) @ Iris Sch.

weitere Informationen von mir dazu unter oben genannter Mailadresse
Es grüßt Rainer Zobel

IVIG subkutan ??

Rainer Zobel @, Montag, 26. Februar 2018, 17:47 (vor 172 Tagen) @ Iris Sch.

r.zobel@gbs-selbsthilfe.de

IVIG subkutan ??

Floyd59 @, Erwitte, Donnerstag, 15. März 2018, 17:09 (vor 155 Tagen) @ Iris Sch.
bearbeitet von Floyd59, Donnerstag, 15. März 2018, 17:15

Moin Iris,
Sorry, das ich erst heute antworte... Ich war ein paar Wochen in Reha und nur selten online...
Ich habe vor ca. 4 Jahren zum Thema subkutan etwas geschrieben, mußt mal über die Suchfunktion gehen...
Ich bin seit 05-2013 mit ScIG dabei - Spritze Hizentra...
Und kann nur Positives berichten!
Es gibt aber ein paar Sachen zu beachten und auch ein paar Sachen, die man anders machen kann/sollte, als es einem zu Anfang gezeigt wird!
Die Menge IG, die gespritzt wird, sollte mit der monatlich intravenös gegebenen IG-Menge identisch sein.
Davon hängt dann natürlich ab, wie oft pro Woche du spritzen mußt.
Im Mitgliederbereich kannst Du meine Mailadresse finden...
Melde Dich, wenn Du Fragen hast. Evtl. dann auch per Tel.
Tschüß
Floyd

PS - übrigens ist die Hizentra-Studie PATH abgeschlossen und die Ergebnisse können von Deiner Neurologin bei CSL Behring angefordert werden... - Dies kann von Vorteil sein, denn die Krankenkassen lehnen es gerne mal ab ... Denen ist die Studie meistens nicht bekannt..
Ich hoffe, daß die subkutane IG- Gabe aber noch dieses Jahr in die DGN Leitlinien zur Therapie bei CIDP aufgenommen wird!

IVIG subkutan ??

Angelika13, Freitag, 30. März 2018, 12:41 (vor 140 Tagen) @ Iris Sch.

Hallo,
ich kann die Angaben von Floyd nur bestätigen. IviG ist großartig und bequem anzuwenden.
Die Genehmigung der Krankenkasse lief bei mir problemlos.
Leider ließ bei mir nach ca. 2 1/2 Jahren die Wirkung nach ( Was aber so gut wie nie vorkommen soll).
Jetzt bin ich seit knapp zwei Jahren wieder bei intravenösen Privigen-Infusionen angekommen. Dafür wurde ein Port implantiert, da über die Venen gar nichts ging.
Ich würde jederzeit wieder auf subkutane Infusion umsteigen, wenn das Aussicht auf Erfolg hätte.
Viele Grüße Angelika

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum