Creatin Pulver

liselottekroker, Mittwoch, 11. April 2018, 11:56 (vor 9 Tagen)

Hallo Zusammen,

ich trainiere nun seit 6 Monaten in einem Fitnessstudio. Bisher habe ich wirklich sehr schnell, sehr starke Erfolge verbuchen können. Leider ist das Training im letzten Monat etwas träge geworden. D.h. ich bin nicht mehr so fit und die Steigerung der Kraft ist plötzlich etwas abgefallen. Deshalb möchte ich jetzt ein paar Supplemente zu mir nehmen. Beginnen möchte ich mit Creatin. Leider ist mein Magen nicht der Stärkste und ich habe Probleme mit Tabletten. Deshalb müsste es Creatin in Pulverform sein. Gibt es bei diesen zwei Einnahmeformen irgendwelche Unterschiede?

Creatin Pulver

deeka84, Mittwoch, 11. April 2018, 13:53 (vor 9 Tagen) @ liselottekroker

Ich weiss nicht in wieweit du dich mit Fitness und Supps auskennst, aber das war vor meiner Erkrankung mein Metier. Creatin alleine bringt nichts und ist eher ein Tüpfelchen, wenn der Rest stimmt. Die Muskulatur zieht ein bisschen Wasser, vergrößert Minimal ihren Querschnitt und eine minimale Kraftsteigerung ist drin, aber eher für schon trainierte Personen.Lieber Whey-Protein, da ist das Geld besser angelegt.
Achte eher auf eine ausreichende Kalorienzufuhr 1,5 -2 gr Eiweiß pro Kg Körpergewicht und trainiere nicht in zu Hohen Splits. Also nicht Montag Arme, Mittwoch Brust, une Freitag Rücken. Bei Leuten ohne Anabole Steroide ist es die größte Zeitverschwendung.
Trainiere 3 Mal die Woche Ganzkörper oder 4-5 Mal Oberkörper Unterkörper im Wechsel.
Wenn du dich trotzdem entschließen solltest Creatin zu nehmen, erwarte keine Wunder.
Achte auf viel Flüssigkeit, 5 gr am Tag reichen und es kann das billigste Monohydrat sein, Hauptsache aus De. Die Form wie mans nimmt ist egal und nur Marketing.

LG

Creatin Pulver

lotte78, Donnerstag, 12. April 2018, 10:36 (vor 8 Tagen) @ liselottekroker

Hi liselottekroker,

das ist ganz normal! Anfangs spürt man immer starke Erfolge, bekommt viel mehr Kraft und sieht schneller Verbesserungen. Mit der Zeit verändert sich das aber. Dann heißt es einfach mehr trainieren. Ich glaube nicht, dass solche Mittel so großen Unterschied machen. Vor allem geht doch alles was man zu sich nimmt auch auf die Leber. Vor allem bei so synthetischem Zeug wäre ich da wirklich vorsichtig. Aber das musst am Ende du selbst entscheiden...

Creatin Pulver

biker57, Freitag, 13. April 2018, 09:11 (vor 8 Tagen) @ liselottekroker

Ich habe eine Zeitlang Creatin genommen, es dann wieder abgesetzt.
Ich denke es bringt nur was, bei Hochintensivem Training.
Aber auch das ist fraglich.

Ich würde ein Mehrkomponenten Protein (Beispiel Power System Protein 90)
das es bei Drogerie Müller gibt nehmen.

Der Vorteil den ein Whey (Molken Protein) hat, ist auch gleichzeitig
sein Nachteil. (Warum ?)

Whey ist sehr schnell im Blut nachweisbar, (Glaube30 Min), aber nach 2-3 Std
schon wieder abgebaut.
Bei Casein dauert die Verstoffwechslung mehrere Stunden.
Daher finde ich es Sinnvoller, ein Protein mit verschiedenen Zeiten der
Verstoffwechslung zu nehmen.

Somit wird über einen langen Zeitraum der Körper mit Eiweiß versorgt.

Ich nehme derzeit nur 1 Shake pro Tag,(Abends) 2 Esslöffel, und esse ziemlich
ausgewogen.
Da auch in Hülsenfrüchten, Eiern, Gemüse, Milchprodukten Eiweiß enthalten ist
sollte der Bedarf je nach Körpergewicht (50 - 100 gr Eiweiß/Tag) zuerst
durch die Nahrung gedeckt werden.
Wobei auch zu beachten ist, dass eine Frau ihre Muskelmasse nur um 10%
steigern kann, was Biologisch (Hormonell)festgelegt ist.

Masse aufbauen ist zudem ein zweischneidiges Schwert.
Man muss die Kalorienzufuhr erhöhen, was gleichzeitig ein erhöhen des
Körperfettanteil bedeutet.

Mein derzeitiger Plan ist : Ich trainiere 2x pro Woche die 5 Oberkörper
Muskeln mit je einer Übung. Das reicht.

Dazu fahre ich MTB, aber nicht zu sportlich orientiert, sondern um mich
in der Natur aufzuhalten, Herz Kreislauf zu trainieren und in den Wäldern
auf Abenteuerlichen Trails die Gegend erkunden.
Wenn möglich auch im Schwarzwald oder Allgäu spannende Touren zu machen.
Die Ideale Ergänzung um Muskeln, Psyche, im Gleichgewicht zu halten.
Zudem verbrennt je nach Strecke eine Tour von 2 Std ca 1000 - 1500 kcal.

Kauf Dir im Zweifel im Buchladen eine "Nährwert Tabelle" oder schau im
Internet danach, damit Du weist, welche Lebensmittel Eiweiß, Fett, Kohlenhydrat
usw in welcher Menge enthalten.

Creatin Pulver

zahngerhard, Freitag, 13. April 2018, 12:19 (vor 7 Tagen) @ liselottekroker

Hey,
Informiere dich wirklich erstmal, bevor du mit Nahrungsergänzungsmittel beginnst. Ich kann jetzt deinen Trainingszustand nicht abschätzen, aber ich trainiere immer ohne Supplements. Aber ich habe auch viele Freunde die das regelmäßig konsumieren und auch nur positiv davon reden. Ich kann dir mal folgende Seite empfehlen: https://www.muskelabc.de/creatin-unterschiede-zwischen-tabletten-und-pulver/. Da geht es genau um deine Frage. Also es wird der Unterschied zwischen dem Pulver und den Tabletten beschrieben. Aber wie gesagt, informiere dich vorher darüber und höre dich vielleicht auch bei Freunden um.

Creatin Pulver

biker57, Freitag, 13. April 2018, 13:54 (vor 7 Tagen) @ liselottekroker

Nachtrag:
Auch ich hatte Probleme in der Zeit als ich Creatin nam.

Aber der Körper bildet Kreatin selbst.
Somit ist die Notwendigkeit bei Hobbymäßigem Training sicher unnötig.

Eiweißpräpärate schaden nicht, aber zuerst ist eine vernünftige
Ernährung das A und O.

Die Frage ist allerdings: WARUM, bzw welche Ziele hast Du ?

Nach 6 Monaten Training "Kann" man einen Eiweißshake pro Tag trinken,
aber zuerst solltest Du Dich erst mal um Deine Ernährung kümmern.
Will man den Körper verändern, gehört in erster Linie eine Figurbewusste
Ernährung und in zweiter Linie das Training.
Es ist so, wie wenn Übergewichtige abnehmen wollen, und keine Ahnung
haben, wie viele Kalorien sie pro Tag zu sich nehmen, bzw einsparen und
verbrauchen sollten.

Mit Vermuten, Schätzen, Glauben, weis man nur eines: Man weis nichts !!!

Creatin Pulver

liselottekroker, Montag, 16. April 2018, 08:31 (vor 5 Tagen) @ liselottekroker

Hallo, Danke für eure ganzen Beiträge. Dass der Körper Creatin selbst herstellen kann habe ich auch schon ein paar mal gelesen, aber offensichtlich nicht genug, sonst würde man sein Training doch immer verbessern können oder nicht? Mein Ziel ist gar nicht so sehr die Definition sondern Masse und Kraft, ich will einfach "stabiler" werden.
@zahngerhard also gibt es von der Wirkung her keine Unterschiede? Dann greife ich glaube ich zum billigeren Pulver, das mit Wasser zu vermischen ist jetzt ja auch kein großer Aufwand.

Creatin Pulver

biker57, Montag, 16. April 2018, 10:55 (vor 4 Tagen) @ liselottekroker

Für mich ist das ganze, (Sorry) Unsinn.

Mehr Masse = Täglich 500 Kcal mehr essen.

Evtl: Ernährung entsprechend anpassen.
( Hochwertige Kohlenhydrate, Eiweiß.)

Statt Brot und Wurst = Kartoffeln, Reis, Gemüse, usw.

Wer zum Frühstück Brötchen mit Honig und Marmelade isst
fängt schon an die ersten Fehler zu machen, da hilft kein
Creatin und der ganze Mist diesen auszugleichen.

Die Ernährung (!!!) ist das A und O !!!

Mein Freund war früher ein sehr erfolgreicher Bodybuilder.
Er nahm weder Creatin, und selbst Eiweißpulver nur selten.
Ein 1 KG Pack reichte ihm 2 Monate.

Der Markt mit Nahrungsergänzungsmitteln ist ein Milliarden Geschäft.

Dabei wird mit Hobbysportlern ein vielfaches verdient als mit
Wettkampfathleten.
Und warum ?
Weil diese Typen eines zuerst lernen: Wie man sich richtig ernährt !!!

Die Leute sind meist zu faul, sich in Nährwerttabellen einzulesen,
sich zu informieren, was man essen muss um ein Maximum an Muskelmasse
aufzubauen, wie man trainieren muss, und ob man genetisch überhaupt
der Typ ist, im Jahr 1 kg oder 2-3 kg Muskelmasse (reine MM) aufzubauen.

Wie toll ist dann doch die Werbung, die Hunderte Mittelchen anbietet,
die verspricht, wenn man das alles schluckt und trinkt, ist man auf
dem besten Weg zum Traumkörper.

Leider sieh oft die Realität ganz anderst aus.

Auch bei mir waren die erste 2 Jahre verlorene Zeit.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum