Magnesiumchlorid

Tina64, Neuenhagen b.Berlin, Donnerstag, 07. Juni 2018, 12:58 (vor 133 Tagen)

Hallo liebes Forum,


hat jemand Erfahrung mit dem Einreiben der Extremitäten bei CIDP mit MaChlorid,3 prozentig? Wurde mir empfohlen,da Mg im Körper an ca 300 Stoffwechselprozessen beteiligt ist.
Evtl. Soll es helfen gegen die Mißempfindungen,wie Kribbeln,brennen,Kompressionsgefühle.
Mir wurde es schon mehrfach empfohlen probiere es jetzt und will mal abwarten.

L.g.Tina

Magnesiumchlorid

biker57, Dienstag, 12. Juni 2018, 08:37 (vor 128 Tagen) @ Tina64

Der Körper benötigt ca 300 - 400 mg Magnesium am Tag.

Ich würde die Versorgung "von innen" bevorzugen, da
ich nicht glaube, dass eine Salbe tiefer als die Hautschicht
eindringt.

Ein zu viel würde ich auch vermeiden.

Ich habe es immer so gemacht, dass ich an einem Tag 200 mg,
und am nächsten 400 mg genommen habe.
Dazu eine Kapsel Vitamin B Komplex.

Mehr nicht.

Habe jetzt nach 6 Monaten alles eingestellt, da ich was
Nerven und Muskeln betrifft weitgehend beschwerdefrei bin,
und keine weitere Besserung zu erwarten ist.

Ich würde eher täglich Sport machen.

Muskeln kräftigen, viel bewegen.

Radfahren, Wandern, Fitness.

Bei Krankheiten wie GBS, MFS, CIDP muss Muskelabbau verhindert
werden.

Ich fahre jeden 2. oder 3. Tag ca 50km MTB.
Bei Super Wetter auch 2 oder 3 Tage am Stück.

Allerdings vorerst nur E MTB.

Bei mir wurde eine Herzschwäche festgestellt, und bevor ich
alle weiteren Untersuchungen usw gemacht habe versuche ich
einen Belastungspuls von 100 nicht zu übersteigen.

Aber im Krankenhaus und Reha hieß es: Sport, Sport, Sport !!!

Allerdings im Rahmen der Möglichkeit.
Man sollte vermeiden, hinterher Stundenlang kaputt zu sein.

Richte Dir Zuhause eine Ecke ein, und informier Dich nach Übungen
mit Theraband, kauf Dir einen GYMSTICK oder Übungen mit eigenem
Körpergewicht. (Schlingen Training )

Wichtig ist: Disziplin, Regelmäßigkeit.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum