behindertenfreundliche Hochschule

zahngerhard, Freitag, 28. September 2018, 07:48 (vor 73 Tagen)

Guten Morgen
Ich stehe vor einem Problem. Mein Neffe ist gehehindert und wollte jetzt mit dem Studium beginnen. Eigentlich müssen alle öffentliche Einrichtungen ja behindertenfreundlich sein, aber aktuell sind da Umbaumaßnahmen und der Aufzug geht deswegen nicht. Der Stockwerkewechsel ist deswegen äußerst schwer selbst zu realisieren. Ohne fremde Hilfe kommt er da nicht sehr weit. Jetzt kam die Idee vom Studiendekan irgendwas übergangsweise zu machen. Das würde auch die Hochschule zahlen, ist ja ihr Fehler. Aber wenn kein Aufzug in Frage kommt, wie kann man sonst von Ebene A nach B kommen?

behindertenfreundliche Hochschule

elsbethromer, Freitag, 28. September 2018, 09:34 (vor 73 Tagen) @ zahngerhard

Das ist ja ein Unding. Das sollte wirklich nicht passieren. Die Hochschule kann doch auch einfach auf Rollstuhllifte zurückgreifen, solche wie auf https://www.stufen-los.de/rollstuhllifte zu sheen ist. Treppen werden es ja sicherlich welche geben. Nimmt halt Platz ein. Weiß jetzt nicht, wie das bei der Hochschule mit den Treppen aussieht. Manche haben auch 2 Treppenhäuser. Da kann man einen für die gehbehinderten Menschen kurzfristig umsetzen. Wenn der Aufzug wieder geht, dann kann man das ja wieder abbauen.

behindertenfreundliche Hochschule

cord89, Mittwoch, 14. November 2018, 10:48 (vor 26 Tagen) @ elsbethromer

Ich dachte immer jede öffentlichen Einrichtung muss behindertenfreundlich gebaut werden oder Umbaumaßnahmen haben?

behindertenfreundliche Hochschule

ikiller, Mittwoch, 14. November 2018, 11:14 (vor 26 Tagen) @ cord89

Dem ist auch so.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum